Klimaschutz in Winterrieden

Die Gemeinde Winterrieden hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema Klimaschutz weiter zu etablieren und einen Arbeitskreis "Energiezukunft Winterrieden" gegründet. Der Arbeitskreis setzt sich aus Bürgern und Mitgliedern des Gemeinderats zusammen.

Es ist geplant, vom Arbeitskreis und dem Gemeinderat ausgewählte Projekte unter der Betreuung von eza (Energie- und Umweltzentrum Allgäu) schrittweise umzusetzen. Neben den kommunalen Maßnahmen sind Aktionen für und mit den Bürgern ein wichtiger Bestandteil.

Wenn auch Ihnen der Klimaschutz am Herzen liegt, wenden Sie sich mit Anregungen oder Kritik bitte an den Klimaschutzbeauftragten der Gemeinde, Hans-Peter Mayer.

Die Gemeinde Winterrieden ist Mitglied des Projektes "Energiewende Unterallgäu Nordwest".

Im Jahr 2011 hat der Gemeinderat die Entwicklung und Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes beschlossen.

Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu eza wurde beauftragt mit Förderung des Bundesministerium für Umwelt ein energie- und klimapolitisches Aktivitätenprogramm für die Gemeinde Winterrieden zu entwickeln.

Es wurde zunächst eine ausführliche Bestandsanalyse Für Winterrieden erstellt, besondere Potenziale herausgestellt und ein Maßnahmenkatalog erarbeitet. Dieser ist ein Leitfaden für die weitere Arbeit des Arbeitskreises.